Gute und gerechte Bildung ist das Wichtigste, das wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können – für sie selbst und für das Wohlergehen aller Menschen in Augsburg. Denn Bildung ist nicht nur der Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben in Selbstverantwortung, für Teilhabe und die freie Entfaltung der Persönlichkeit, sondern auch ein Beitrag zum sozialen Frieden.

Wir setzen uns ein für:

 

Betreuung von Anfang an

Wir wollen ausreichende, für die Familien möglichst passgenaue und wohnortnahe Krippen und
Kindergärten. Genauso wichtig ist uns die Qualität dieser frühkindlichen Betreuungs-und Bildungseinrichtungen. Wir wollen, dass endlich auch in Augsburg eine digitale Anmeldeplattform für Betreuungsangebote eingerichtet wird.

 

Bedarfe der Zukunft

Heute schon an Morgen denken und nicht immer dem Gestern hinterher arbeiten. Mit einer integrierten Bildungsentwicklungsplanung und der jährlichen Bedarfsplanung in der frühkindlichen Bildung wollen wir eine zukunftsfähige, moderne Bildungslandschaft für Augsburg gestalten.

Architektur und Pädagogik im Dialog

Wir wollen selbstverständlich die Sanierung und den Neubau unserer Kitas, Schulen und Jugendtreffs fortsetzen. Wir wollen zudem mit der kommunalen Schulbaurichtlinie und der Phase 0, also der Beteiligung der Schulfamilie, unsere Planungs- und Bauprozesse verbessern.

Mehr Fachkräfte

Bildung, Betreuung und Beratung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien erfordern erhebliche Anstrengungen. Daher wollen wir nicht nur mehr Lehrkräfte und mehr Erzieher*innen, sondern auch pädagogische Fachkräfte wie (Schul-)Sozialarbeiter* innen, (Schul-)Psycholog*innen und Heilerziehungskräfte.

Gestaltung guter Bildungsorte

Wir wollen vor allem qualitativ gute Bildungsorte. Mit einer qualitativen Rahmenplanung zur Schulkindbetreuung und mit der bedarfsorientierten Finanzierung von Kitas und Schulen bieten wir allen Kindern die gleichen Startchancen.

 

Stärkung von Familienbildung

Wir wollen Familien bereits während der Schwangerschaft, direkt nach der Geburt, aber auch in Kitas und Schule unterstützen. Daher wollen wir Angebote wie KoKi, Stadtteilmütter und Familienstützpunkte ausbauen.

 

Bildung gemeinsam verantworten

Viele Bildungsakteure, Bildungsinitiativen und Bildungsorte in Augsburg tragen dazu bei, allen Menschen, insbesondere aber Kindern und Jugendlichen, in unserer Stadt Teilhabe und Chancen zu ermöglichen. Wir Grüne wollen in Augsburg unsere kommunale Bildungslandschaft stärken und sie weiter mit Leben füllen. Denn gemeinsam geht es besser.

 

Räume für die Jugend

In den Jugendhäusern, in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit haben Jugendliche niederschwellige Bildungs-und Freizeitangebote. Diese Freiräume müssen erweitert und ausgebaut werden. In Konflikten schafft die Streetworkarbeit gegenseitiges Verständnis zwischen Nachbarschaft und jungen Augsburger*innen.

Gerechte Chancen bei der Bildung

Unsere Politik rückt die Menschen in den Mittelpunkt. Wir wollen auf keine*n der 300.000 Augsburger*innen verzichten. Wir brauchen sie alle. Bildung ist der Schlüssel zu einem guten Leben und zur Zukunft. Aber leider bestimmt auch heute noch viel zu oft die Herkunft eines Kindes über Chancen und den späteren Erfolg. Das wollen wir Grünen ändern.

Wir wollen eine Stadt, in der es egal ist, ob ein Kind aus Oberhausen oder dem Bismarckviertel kommt, in der es egal ist, ob die Mutter Akademikerin oder Arbeiterin ist. Wir wollen in Krippen, Kitas, Jugendtreffs und Schulen gleiche Chancen für alle – von Anfang an. Ohne Wenn und Aber.

Wir wollen eine Stadt, in der es Bildungsorte der Zukunft gibt. Mit ausreichenden und guten Betreuungseinrichtungen und zeitgemäßen Bildungsstätten. Mit Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen und Orten des lebenslangen Lernens, die sich miteinander vernetzen, sich ins Quartier öffnen und die allen Kindern in ihren Unterschiedlichkeiten gerecht werden. Mit der gesamten Schulfamilie, die mitredet und mitgestaltet, wenn es um ihren Lern- und Lebensort geht.

Unsere Anträge im Bereich Bildung